fbpx

10 Gadgets für weniger Stress und mehr Wohlbefinden in Job & Alltag

Anti-Stress Gadgets – Diese Dinge helfen Ihnen, im Alltag Stress abzubauen

Wer kennt das nicht? Immer wieder gibt es Zeiten, in denen der Stress einem über den Kopf zu wachsen droht. Die Folge sind oft Nervosität, Schlafstörungen oder Kopfschmerzen. Doch man kann eine Menge dagegen tun. Diese Gadgets unterstützen Sie dabei, sich wohler zu fühlen.

1. Klick! Klick! Klick! – Der Fidgi-Pen

Wenn Sie einer von denen sind, die im Büro ständig an Ihrem Kugelschreiber rumspielen und klicken, während Sie sich konzentrieren, dann ist der Fidgi-Pen wohl genau das Richtige für Sie. Der Stift verfügt über zahlreiche Druckpunkte, auf denen man nervös rumdrücken kann, ohne aus dem Konzept zu kommen und andere zum Wahnsinn zu treiben. Und darüber hinaus sieht der Fidgi-Pen richtig gut aus.

2. Der Fidget Cube

Ähnlich wie der vor Kurzem überall zu sehende Fidget Spinner, soll der Fidget Cube dabei helfen, sich zu konzentrieren und Stress abzubauen. Der Würfel verfügt über mehrere Knöpfe und Rädchen. Das Herumspielen mit ihnen soll sich gut anfühlen, jedoch niemanden im Umfeld stören.

3. LVL Hydration Monitor

Die meisten von uns trinken zu wenig. Da kann der LVL Hydration Monitor Abhilfe schaffen. Diese schicke Uhr misst nicht nur die Herzfrequenz etc. in Echtzeit, sondern liefert auch Daten zur Hydration. Das heißt, das Gadget schlägt dann Alarm, wenn Sie mal wieder Flüssigkeit zu sich nehmen sollten. 

4. Mit Lumo Lift auf die Körperhaltung achten

Der Lumo Lift soll dabei helfen, mehr auf die eigene Körperhaltung zu achten. Das Gerät wird einfach per Magnetclip unter dem Shirt befestigt und vibriert, sobald man träge wird.

5. Pip

Pip ist ein kleines Gerät, das es Ihnen erlaubt, Ihr Stresslevel zu visualisieren. Es gibt sogenanntes Biofeedback, indem es die Hautporen der Fingerspitzen misst. So erfährt man nicht nur, was im eigenen  Körper los ist, sondern bekommt auch Hilfestellungen, um den Stress abzubauen und langfristig zu lernen, mit Stress besser umzugehen.

6. Knetbälle

Eines der einfachsten Dinge, die man gegen Stress und Nervosität in die Hand nehmen kann, sind Knetbälle – oder auch Anti-Stress-Bälle genannt. Statt also mit den Zähnen zu knirschen und die Arbeitskollegen mit Klopfgeräuschen zu nerven, drückt man einfach fest auf diesen Ball ein und knetet ihn ordentlich durch. Das soll Spannungen lösen und sowohl Nerven als auch Muskeln antegen. Darüber hinaus ist der Ball wohl eines der kostengünstigsten Anti Stress-Gadgets überhaupt.

7. Farbwechsel-Lampe

Lampen, die in langsamen Übergängen ihre Farbe wechseln, wirken beruhigend (Blau- und Grüntöne) und stimmungsaufhellend (Orange und Gelb). Solche LED-Leuchten findet man mittlerweile in zahlreichen Geschäften und Möbelhäusern in den verschiedensten Formen und Größen.

8. Elektronische Luftpolsterfolie

Mal ehrlich – das jeder liebt es, die Bläschen in der Luftpolsterfolie platzen zu lassen. Das entspannt und irgendwie macht es Spaß. Blöd ist nur, dass man die Folie nur einmal verwenden kann und dann auch noch jede Menge Müll produziert. Deshalb hat ein japanisches Unternehmen jetzt mit “puchi puchi” eine Art ewig haltbare Luftpolsterfolie entwickelt. Das kleine Gerät ahmt die Blasen der Folie nach und tatsächlich fühlen sie sich dem Original sehr ähnlich an und auch das passende Geräusch wird produziert. Eine kleine, lustige Spielerei.

9. Fitness-Trainer fürs Handgelenk

Sport ist optimal dazu geeignet, Stress abzubauen. Smarte Armbänder, die die eigenen Fitness-Aktivitäten tracken, werden immer häufiger. Einer der etabliertesten Anbieter von Fitnesstrackern für das Handgelenk ist Fitbit. Das Modell Fitbit Alta HR zum Beispiel zählt Schritte, verbrauchte Kalorien, den Puls und überwacht den Schlaf. Nutzer des Gadgets können individuelle Fitness-Ziele festlegen und werden automatisch daran erinnert, wann sie sich wieder einmal bewegen sollten.

10. Eine Lampe gegen Schlafstörungen

Übermäßiger Stress führt oftmals zu Schlafstörungen. Im Kopf dreht sich das Gedankenkarussell, man ist todmüde, kann aber nicht einschlafen. Dagegen hat ein französisches Unternehmen Dodow eine digitale Schlaflampe entwickelt, die Lichtprojektionen an die Zimmerdecke wirft. Diese geben den Atem-Rhythmus vor und helfen dabei ruhiger und entspannter zu werden.

Teile diesen Beitrag
2019-02-25T14:14:00+00:00 Work-Life-Balance|