fbpx

Jobportrait | Recruiter in der Personaldienstleistung

Wir veröffentlichen immer wieder Job-Portraits, in denen wir beschreiben, welche Tätigkeiten in einem bestimmten Berufsbild ausgeführt werden und welche Ausbildung man benötigt, um den Beruf auszuüben. Meist sind das Berufe aus dem industriellen Bereich – Berufe, in welche die FKS Fachkraft Service und Beratung GmbH auch vermittelt. Heute möchten wir Ihnen unseren eigenen Job einmal näher bringen und Antworten auf die Frage geben: “Was macht eigentlich ein Recruiter?”

Was macht ein Recruiter?

Als Recruiter sucht man für Unternehmen nach Kandidaten, die fachlich und menschlich auf zu besetzende Stellen passen. Dazu werden die unterschiedlichsten Kanäle genutzt. Der Recruiter recherchiert in Bewerberdatenbanken, schaltet Anzeigen im Print- und Onlinebereich oder nutzt sein eigenes Branchennetzwerk. Immer wichtiger wird das Internet im Bereich der Personalbeschaffung.

In der Personaldienstleistung übernehmen Recruiter in der Regel das komplette Bewerbermanagement. Das heißt, sie schreiben nicht nur die offenen Stellen aus, sondern sammeln und sortieren die eingehenden Bewerbungen, führen Einstellungsgespräche mit den Bewerbern und treffen eine Vorauswahl für die Unternehmen. Besonders wichtig ist für eine Tätigkeit als Recruiter, dass man sich gut mit den Berufen, in die man vermittelt, auskennt. Dazu muss man sich intensiv mit Berufsbildern und Anforderungsprofilen, aber auch mit Branchen und Unternehmen beschäftigen. Ein Personaldienstleister, der Jobs in der Industrie anbietet, sollte sich also zumindest oberflächlich mit Themen wie etwa Schweißverfahren auskennen.

Sind passende Bewerber gefunden, werden diese den Unternehmen vorgestellt. Wenn alles passt und das Unternehmen sich für einen Bewerber entscheidet, wird dieser entweder vom Unternehmen selbst (direkte Personalvermittlung) oder vom Personaldienstleister (indirekte Personalvermittlung) unter Vertrag genommen. Im zweiten Fall wickelt der Personaldienstleister auch sämtliche Personalmanagement-Aufgaben wie etwa die Lohnbuchhaltung usw. ab.

Wie wird man Recruiter in der Personaldienstleistung?

Der Einstieg in der Bereich der Personaldienstleistung kann über ganz unterschiedliche Wege gelingen. Gute Aussichten bieten etwa Studiengänge wie Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Personalmanagement, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsingenieurwesen oder auch Wirtschaftspsychologie. Jedoch ist nicht zwingend ein Studium nötig, um als Recruiter Fuß zu fassen. Eine Möglichkeit ist die duale Ausbildung zum / zur Personaldienstleistungskaufmann / -kauffrau. In diesem Beruf bildet das Unternehmen FKS auch aus. Auch als Quereinsteiger hat man gute Chancen in der Personaldienstleistung, insbesondere wenn man ursprünglich in einem der Berufe gearbeitet hat, in die man vermittelt. Dementsprechend arbeiten bei FKS mehrere gelernte Mechaniker mit entsprechender Weiterbildung.

Abgesehen von der Ausbildung sind mehrere Social Skills Voraussetzung für den Job als Recruiter. Man sollte natürlich Interesse am Umgang mit Menschen haben, kommunikationsstark sein und über ein hohes Maß an Empathie verfügen. Darüber hinaus schaden ein gewisses Vertriebstalent, Verantwortungsbewusstsein und Selbstsicherheit nicht, wenn man als Recruiter oder Personalberater tätig werden möchte.

Möchten Sie mehr über uns und unsere Tätigkeit als Recruiter erfahren?

Über FKS
Teile diesen Beitrag
2018-03-16T12:01:04+00:00 Job-Portraits|