Loading...
Erfolgsgeschichten bei FKS 2018-02-19T15:22:55+00:00

Erfolgsgeschichten bei FKS

Wir sehen uns nicht als klassisches Zeitarbeitsunternehmen, sondern vielmehr als nachhaltige Personalvermittlung. Unser Ziel ist immer die Festanstellung des Arbeitnehmers im Kundenbetrieb. Für uns ist es der größte Erfolg, wenn Menschen durch uns neue berufliche Perspektiven eröffnet werden und sie zu einem langfristigen Beschäftigungsverhältnis finden, das zu ihnen passt und in dem sie sich wohlfühlen. 

Hier berichten Mitarbeiter, die wir in Festanstellungen vermittelt haben, über die Zusammenarbeit mit FKS.

„Ich habe mich bei Euch
immer wohlgefühlt.“

Eduard Mielke
geb. 1965 in Bely-Wody (Kasachstan)

Reparaturschweißer

Nach einem Diplom im Bereich Bautechnik an einer Fachhochschule in der Ukraine und einem weiteren Diplom als Schiffsmechaniker reiste Eduard Mielke im Jahr 1994 nach Deutschland ein.

Von 2000 bis 2002 absolvierte er eine Umschulung zum Maschinenbaumechaniker und fand anschließend eine langjährige Anstellung als Konstruktionsmechaniker im Autokranbau.

Nach einer beruflichen Station als Maschinenbaumechaniker und Konstruktionsmechaniker im Bereich Stahlbau zog es ihn im August 2013 ins Siegerland. Hier erneuerte er seine Schweißerzertifikate und arbeitete die letzten Jahre durchweg im Rohrleitungsbau.

Mit uns fand der sympathische Wahl-Siegerländer nach nur einem halben Jahr des Einsatzes über FKS im Januar 2018 zu einer Festanstellung in einem namhaften Siegerländer Schweißfachbetrieb.

„Ihr habt den Job für mich gefunden,
der genau zu mir passt.“

Viktor Boos
geb. 1996 in Siegen

Maschinen- und Anlagenführer

Herr Boos machte nach dem Erwerb seines Hauptschulabschlusses zuerst eine Ausbildung zum Anlagenmechaniker im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Während dieser Zeit entstand jedoch der Wunsch, in der Industrie Fuß zu fassen und so unterschrieb der junge Siegerländer einen Vertrag bei einem Freudenberger Unternehmen, in dem er erste Berufserfahrung sammeln und sich dort auch schnell etablieren konnte.

Nach dem Auslauf seines zeitlich befristeten Vertrags bewarb sich Herr Boos bei FKS und kam hier schnell als Maschinen- und Anlagenführer bei einem mittelständischen Hilchenbacher Unternehmen unter, in dem er nach nur einem halben Jahr des Einsatzes fest übernommen wurde.

„Bei der Perspektive habe
ich nicht lange gezögert.“

Benjamin Winke
geb. 1994 in Siegen

Industriekaufmann

Nach dem Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife im Jahr 2012 absolvierte Herr Winke eine Ausbildung zum Industriekaufmann und wurde nach eben dieser auch von seinem Ausbildungsbetrieb übernommen, dies jedoch auf zeitlich befristeter Basis.

Übergangslos kam er als Entgeltabrechner in der Abteilung Personal in einem Kunststoff verarbeitenden Betrieb im Raum Morsbach unter, orientierte sich jedoch bald wieder in Richtung Siegerland.

Im August 2017 fand Herr Winke über FKS einen direkten Einstieg in die Personalabteilung eines renommierten Weidenauer Unternehmens aus dem Bereich der Metallerzeugung und -weiterverarbeitung, in dem er nun zum Februar 2018 nach einem halben Jahr des Einsatzes auch fest übernommen wurde.

„Durch Euch kam ich schnell
zum richtigen Job.“

Thomas Flender
geb. 1968 in Siegen

Fachkraft für Logerlogistik

Nach seinem Abitur studierte Thomas Flender in Siegen zuerst Bauingenieurwesen, entwickelte sich nach seinem Studium jedoch schwerpunktmäßig in den Bereich Logistik.

Hier arbeitete er lange Jahre in einem Kreuztaler Unternehmen und übernahm dort schnell mehr Verantwortung. Neben der Schichtplanung und Mitarbeiterführung schulte er darüber hinaus neue Kollegen und wurde schnell zu einem geschätzten Vorarbeiter und Vorgesetzten.

Nach einigen zeitlich befristeten Einsätzen stieg Thomas Flender über FKS in ein Siegerländer Maschinenbauunternehmen ein und fand sich auch sehr schnell in seinen Bereich ein. Durch seinen Einsatz bekam er hier nach nur acht Monaten der Überlassung einen Festvertrag angeboten und sieht dort nun einer langfristigen beruflichen Perspektive entgegen.

„Bei Euch war immer
alles unkompliziert.“

Stefan Michael Schmidt
geb. 1986 in Kreuztal

Industriemechaniker

Nach einer Ausbildung zum Industriemechaniker – Fachrichtung Betriebstechnik arbeitete Herr Schmidt zuerst im Bereich Instandhaltung eines etablierten Kreuztaler Unternehmens.

In der Folge seiner beruflichen Laufbahn entwickelte sich der sympathische Kreuztaler mehr und mehr in Richtung des Sondermaschinenbaus und montierte hier im Kundenauftrag Neuanlagen aus dem Walzwerksbau. Hinzu kam, dass Herr Schmidt diese Anlagen im Laufe der Jahre auch international auf Montage in England und Mexiko installierte.

Nach einer Weiterqualifizierung zum Qualitätsmanager und Qualitätsbeauftragten unterschrieb Herr Schmidt einen Arbeitsvertrag bei FKS und absolvierte hier zuerst einen zeitlich befristeten Einsatz in der Instandhaltung eines Geisweider Unternehmens. Nach Beendigung dieses Einsatzes stieg er in ein Kreuztaler Unternehmen aus dem Bereich Sondermaschinenbau ein und fand hier über uns nach gerade mal einem halben Jahr des Einsatzes zu einer Festanstellung im Unternehmen.

„Bei FKS konnte ich meinen
Arbeitsplatz selbst wählen.“

Sascha Hildebrand
geb. 1981 in Lüdenscheid

Werkzeugmechaniker

Nach seiner Ausbildung zum Werkzeugmechaniker Stanz- und Umformtechnik war Herr Hildebrand sieben Jahre lang bei einem Automobilzulieferer für Komponenten und Systeme, Präzisionsdrehteile, Stanzteile, Ziehteile und komplette Baugruppen tätig. Anschließend folgten Stationen bei zwei weiteren Unternehmen – zuletzt mit einem befristeten Arbeitsvertrag.

Ende Juli 2017 startete Herr Hildebrand über FKS als Erodierer bei einem Unternehmen aus dem Bereich der Federnherstellung in Schalksmühle. Nach nur zwei Monaten im Einsatz über uns wurde der dreifache Familienvater dort in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen.

„Ihr habt mich stets
super beraten.“

Volker Neubert
geb. 1962 in Elsterwerda

Kranführer / Verlader

Herr Neubert begann seine berufliche Laufbahn nach der Politechnischen Oberschule mit einer Ausbildung zum Zimmermann, arbeitete jedoch sehr bald schon als Versandmitarbeiter eines Görlitzer Unternehmens.

Nach dem Fall der Mauer zog es ihn 1990 ins Siegerland, wo er über 25 Jahre als Lagerist und Versandmitarbeiter tätig war.

2016 begann Herr Neubert seine Tätigkeit bei FKS und wurde bereits nach weniger als einem Jahr vom Kundenbetrieb, einem namhaften stahlverarbeitenden Unternehmen, in eine Festanstellung übernommen.